Pflichttext

Die Pinimenthol® Erkältungssalbe

Seit über 70 Jahren bewährt bei Erkältung.

Die Pinimenthol® Erkältungssalbe ist der Klassiker in unserem Sortiment. Viele Menschen kennen dieses pflanzliche Arzneimittel bereits seit ihrer Kindheit. Es hatte schon in den 50er Jahren seinen Stammplatz in vielen Hausapotheken und gehörte sozusagen zur Familie. Denn wertvolle ätherische Öle befreien seit jeher auf ganz natürliche Weise die Atemwege und sorgen bei Schnupfen bzw. Erkältungsbeschwerden für wohltuende Linderung.

Allein an die Einreibung der Salbe auf Brust und Rücken erinnern sich Schnupfennasen vieler Generationen. Es gehörte zu einem Ritual ihrer Kindheit. Pinimenthol® ist seit Jahrzehnten für viele von uns nicht nur das Erkältungsmittel der Wahl, sondern zudem im wahrsten Sinne des Wortes „Balsam für die Seele“. Heute und in Zukunft.

Zum Thema

Pinimenthol® Erkältungssalbe

  • befreit die Atemwege
  • löst den Schleim
  • ohne Farb- und Konservierungsstoffe

Wie genau wirkt Pinimenthol® Erkältungssalbe?

Die Erkältungssalbe enthält Eucalyptusöl, Kiefernnadelöl und Menthol. Vom Kiefernnadelöl (lat. Pini aetheroleum) stammt auch der Name Pinimenthol®. Auf Brust oder Rücken aufgetragen, ziehen die ätherischen Öle schnell in die Haut ein und werden in den Körper aufgenommen. Über das Blut gelangen sie in die Atemwege und entfalten hier ihre lindernde Wirkung: Die Bronchien entkrampfen sich, und man kann trotz verstopfter Nase wieder wesentlich leichter durchatmen. Überdies löst sich festsitzender Schleim, und so kann das Sekret durch Husten aus den Bronchien heraufbefördert werden.

 Das pflanzliche Arzneimittel hat einen weiteren, überzeugenden Vorteil: Es ist gut verträglich.

Natürliche Wirkstoffe in hoher Konzentration.

Als die Pinimenthol® Erkältungssalbe auf den Markt kam, wusste man noch relativ wenig über die Wirkung ätherischer Öle. Der Apotheker Prof. Dr. Wolfram Spitzner bewies mit der Entwicklung dieser Salbe im Jahr 1949 echten Pioniergeist. Heute führt das Unternehmen Dr. Willmar Schwabe die pharmazeutische Arbeit Spitzners weiter. Inzwischen sind die Bestandteile in Pinimenthol® umfassend medizinisch erforscht. Pinimenthol® Erkältungssalbe enthält mit einem 40,5-prozentigen Anteil natürlicher, ätherischer Öle die höchste Wirkstoffkonzentration aller vergleichbaren, in Deutschland erhältlicher Salben. Pinimenthol® Erkältungssalbe enthält ausschließlich pflanzliche Wirkstoffe und ist zudem frei von Farb- oder Konservierungsstoffen.

Wie werden die wertvollen Wirkstoffe in Pinimenthol® bewahrt?

Früher wurde Pinimenthol® Erkältungssalbe im traditionellen Glastiegel angeboten. Mittlerweile weiß man, dass ätherische Öle sehr empfindlich und flüchtig sind. D.h. – sie können im Kontakt mit der Luft nach und nach einen Teil ihre Wirksamkeit einbüßen – jedes Mal, wenn man den Tiegel öffnet. Daher ist Pinimenthol® Erkältungssalbe heute in einer Tube erhältlich, die sämtliche wirkbestimmenden Inhaltsstoffe zuverlässig einschließt und über einen längeren Zeitraum bewahrt.

 Pinimenthol® Erkältungssalbe lässt sich also ohne Weiteres in der Hausapotheke aufbewahren.

Wie wird Pinimenthol® Erkältungssalbe angewendet?

Pinimenthol® Erkältungssalbe wird auf Brust und Rücken aufgetragen. Von hier kann sie über die Haut und die Atemwege aufgenommen werden und die Beschwerden einer Erkältung spürbar lindern. Die hochkonzentrierte Salbe ist für Erwachsene sowie Kinder bzw. Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet. Speziell für kleinere Kinder ab zwei Jahren wurden der Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild sowie das Erkältungsbad für Kinder entwickelt. Diese Produkte sind besonders mild und sind somit optimal auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt. Pinimenthol® bietet also Produkte für die ganze Familie. Insbesondere vor dem Zubettgehen aufgetragen, kann die Pinimenthol® Erkältungssalbe erholsamen Schlaf fördern.

Wie kann man Pinimenthol® Erkältungssalbe für die Inhalation verwenden?

Pinimenthol® Erkältungssalbe ist ungemein vielseitig. Sie ist nicht nur zur äußerlichen Anwendung geeignet, sondern kann auch hervorragend als Inhalat verwendet werden. Das Prinzip ist ganz einfach: Das Präparat wird in heißem Wasser aufgelöst und eingeatmet. Beim Inhalieren befördert der Wasserdampf die ätherischen Öle direkt in die Bronchien und kann hier umso nachhaltiger wirken. Daher hat sich insbesondere diese Methode bei Erkältungen nachhaltig bewährt.

Wie inhaliert man mit Pinimenthol® Erkältungssalbe?


Diese Methode ist nur für Erwachsene sowie Kinder bzw. Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet.

  • Füllen Sie heißes Wasser in einen großen Kochtopf oder eine Schüssel. Achten Sie darauf, dass das Gefäß auf festem Untergrund kippsicher steht, damit Sie sich nicht verbrühen. 
  • Geben Sie einen ca. fünf Zentimeter langen Strang der Pinimenthol® Erkältungssalbe ins heiße Wasser. Umrühren nicht vergessen, damit sich die Salbe gut im Wasser auflöst!
Zum Thema
  • Lassen Sie die Flüssigkeit bei Bedarf ein wenig abkühlen. Sie sollte aber immer noch heiß sein.
  • Bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch und beugen Sie sich über das Gefäß mit heißem Inhalat. Das Handtuch sollte über den Schüsselrand hängen, so dass die aufsteigenden Dämpfe nicht entweichen können.
  • Atmen Sie nun Zug für Zug tief ein und lassen Sie die heilsamen Öle in Ihre Atemwege dringen. Wichtig: Atmen Sie ausschließlich durch den Mund ein und durch die Nase wieder aus 
  • Halten Sie beim Einatmen die Augen geschlossen. So heilsam ätherische Öle auch sind – aber gerade bei empfindlichen Menschen können schnell die Augen tränen. 
  • Wird es Ihnen unter dem Tuch unangenehm heiß, entfernen Sie einfach Ihren Kopf ein Stück weiter vom Gefäß.
  • Eine solche Inhalation sollte mindestens ca. fünf Minuten dauern. Trocknen Sie danach Ihr Gesicht ab und schnäuzen Sie sich vorsichtig die Nase.
  • Je nach der Stärke Ihrer Erkältungsbeschwerden können Sie diese Inhalation bis zu drei Mal täglich durchführen.
  • Setzen Sie in jedem Fall für weitere Inhalationen eine frische Mischung an! Verwenden Sie dabei auch ein neues Handtuch, damit Sie die Erkältungserreger aus Ihrer Atemluft nicht erneut aufnehmen.

 

Wie verwendet man den Pinimenthol® Inhalator?

Noch bequemer ist das Inhalieren mit dem Pinimenthol® Inhalator. Hier lassen sich heißes Wasser und die Pinimenthol® Erkältungssalbe noch einfacher einfüllen. Er verfügt über ein innovatives Heißwasser-Rückhalte-System und mindert somit das Risiko von Verbrühungen. Mit Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild ist er auch schon für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Zudem lässt er sich sogar im Urlaubskoffer verstauen und ist auch unterwegs stets griffbereit.

So inhalieren Sie richtig mit dem Pinimenthol® Inhalator:

Zum Thema Pinimenthol<sup>®</sup> Erkältungssalbe

Pinimenthol® Erkältungssalbe

Die Pinimenthol® Erkältungssalbe enthält Eukalyptusöl, Kiefernnadelöl und Menthol. Die Salbe kann entweder auf Brust und Rücken eingerieben werden, oder aber die ätherischen Öle werden nach Auflösen der Salbe in heißem Wasser inhaliert. Die Pinimenthol® Erkältungssalbe gibt es in verschiedenen Packungsgrößen mit 20 g, 50 g und 100 g. 

Zum Thema Pinimenthol<sup>®</sup> Erkältungsbalsam mild

Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild

Für Kinder ab 2 Jahren wurde der Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild entwickelt. Ebenso wie die Pinimenthol® Erkältungssalbe für Erwachsene ist der Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild zum Einreiben gedacht, er ist aber auch zum Inhalieren geeignet.

Häufig gestellte Fragen zur Pinimenthol® Erkältungssalbe

Sind die Pinimenthol® Einreibungen (Salbe bzw. Balsam) auch für Erwachsene geeignet?

Wie soll die Erkältungssalbe aufbewahrt werden?