Familie läuft im Traubenfeld

Pinimenthol® Inhalator

Wärme, ein wohltuender Duft und schnelle Linderung: Bei Erkältung ist das Inhalieren mit ätherischen Ölen aus Heilpflanzen ein beliebtes Mittel, um wieder frei durchatmen zu können.

Der Pinimenthol® Inhalator ermöglicht es Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren, bei Erkältung so sicher und einfach wie möglich zu inhalieren.

.

Pinimenthol® Inhalator
Pinimenthol® Inhalator
  • Um Verbrühungen zu verhindern, ist das Gefäß mit einem Heißwasser-Rückhalte-System ausgestattet.
  • Der Inhalator wärmeisoliert, so dass man ihn jederzeit problemlos anfassen kann.
  • Nach der Anwendung kann er in der Spülmaschine gereinigt werden.

Anwender

Ab 6 Jahren

Anwendung

Mit Pinimenthol® Erkältungssalbe und Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild

Heißwasser-Rückhalte-System

Spülmaschinen-geeignet

Der Inhalator ist vor allem für Familien mit Kindern eine sichere Alternative zur altbekannten Kochtopf-Methode. Bei der füllt man das heiße Wasser zusammen mit den ätherischen Ölen einfach in einen Topf und hält dann den Kopf darüber. Damit die Dämpfe nicht entweichen, hängt man sich dabei ein Handtuch über.
 
Zwar funktioniert die Methode, gerade bei Kindern birgt sie jedoch die Gefahr, dass die Kleinen sich an dem heißen Wasser verbrühen oder beim Anfassen des Topfes verbrennen.

Mit dem Pinimenthol® Inhalator kann das nicht passieren. Ein weiterer Vorteil: Die Mund-Nasen-Maske, durch welche die Dämpfe eingeatmet werden, verhindert, dass die ätherischen Öle die Augen reizen können.

So inhalieren Sie richtig mit dem Pinimenthol® Inhalator

  1. Geben Sie einen etwa 5 cm langen Strang Pinimenthol® Erkältungssalbe oder Pinimenthol® Erkältungsbalsam (für Kinder unter 12 Jahren) in den Innenbecher und stellen diesen in den Halter.
  2. Erhitzen Sie nun Leitungswasser – z. B. in einem Wasserkocher oder in einem Topf.
    Unser Tipp: Das Wasser sollte idealerweise eine Temperatur von etwa 70°C haben. Lassen Sie das Wasser also nicht bis zum Siedepunkt aufkochen oder warten Sie bei kochendem Wasser rund 20 Minuten, bis es entsprechend abgekühlt ist.
     
  3. Füllen Sie anschließend 150 ml des heißen Wassers bis zur Markierung in den Innenbecher und warten Sie, bis sich der Salbenstrang darin aufgelöst hat. Mit vorsichtigem Umrühren können Sie etwas nachhelfen.
     
  4. Setzen Sie nun das Oberteil auf den Halter mit Innenbecher und schrauben dieses im Uhrzeigersinn fest.
     
  5. Stecken Sie danach den Mund-Nasen-Aufsatz auf das Oberteil des Inhalators.
     
  6. Beginnen Sie die Inhalation: Atmen Sie dafür tief und langsam ein und aus. Dabei ist wichtig: Immer durch den Mund ein- und durch die Nase ausatmen!
     
  7. Inhalieren Sie am besten 10 bis 15 Minuten lang. Eine solche Sitzung können Erwachsene bis zu 3-mal täglich wiederholen, Kinder bis zu 2-mal täglich.
     
  8. Wenn Sie fertig sind, reinigen Sie den Pinimenthol® Inhalator gründlich. Damit verhindern Sie, dass die Erkältungsviren sich bei der nächsten Inhalation weiterverbreiten können.

Für wen ist der Pinimenthol® Inhalator geeignet?

Familie in der Natur

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab 6 Jahren ist das Inhalieren mit ätherischen Ölen eine gute Möglichkeit, Erkältungssymptome wie Schnupfen, Husten und Halsschmerzen begleitend zu behandeln.

Wer in der Therme schon einmal ein Kräuter-Dampfbad besucht hat, weiß wie angenehm und entspannend warmer, duftender Wasserdampf wirkt. Beim Inhalieren bringt man diesen Effekt dorthin, wo der Körper ihn bei einer Erkältung am meisten braucht – in die gereizten Atemwege. Dabei entfalten nicht nur die Heilpflanzen ihre Wirkung, sondern der Wasserdampf befeuchtet außerdem die trockenen Schleimhäute.

Für Erwachsene und Kinder gibt es von Pinimenthol® zwei unterschiedliche Produkte zum Zubereiten eines Inhalats.

  • Ab einem Alter von 12 Jahre: kann die  Erkältungssalbe in heißes Wasser gerührt werden
  • Kinder ab 6 Jahren: für die Kleineren sollten Eltern den milderen Erkältungsbalsam verwenden. Der ist speziell auf die empfindlichen Atemwege von Kindern abgestimmt und enthält entsprechend reizarme Wirkstoffe. Generell sollten Kinder ab 6 Jahren nur inhalieren, wenn eine erwachsene Person dabei ist.

Häufig gestellte Fragen zu Pinimenthol® Inhalator 

Ja: Kinder ab 6 Jahren können mit Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild bis zu 2-mal täglich inhalieren, wenn eine erwachsene Person dabei ist. Weil es besonders wichtig ist, beim Inhalieren auf die richtige Atemtechnik zu achten, ist die Methode für Kinder unter 6 Jahren noch nicht geeignet. Der Grund: Wenn man nicht sichergeht, dass durch den Mund ein- und durch die Nase wieder ausgeatmet wird, können Krankheitserreger in die Bronchien gelangen.

Nicht alle ätherischen Öle sind für Kinder geeignet. Pinimenthol® Erkältungsbalsam mild wurde deswegen speziell auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt. Er enthält Eucalyptus- und Kiefernnadelöl. Auf Menthol als Wirkstoff verzichtet das Arzneimittel, weil die Kleinen darauf noch empfindlich reagieren können.

Ab 12 Jahren können Eltern ihren Kindern ein Inhalat mit Pinimenthol® Erkältungssalbe zubereiten. Darin ist neben Eucalyptus- und Kiefernnadelöl auch Menthol als Wirkstoff enthalten.

Nein, Pinimenthol® Produkte sind nicht für den Einsatz in Druckluft- oder Ultraschallverneblern geeignet.

Häufige Fragen

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

Jetzt kostenlos anrufen, wir helfen Ihnen gerne:
Tel. 0800 000 5258
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular